U.L.F.  GmbH

Institut für Ungelöste LebensFragen

                                 




Christian Giese
, Therapeut, Mediator und Coach. Gründer des U.L.F. Institut für Ungelöste LebensFragen. Systemgestalter.


Christian Giese, geboren 1957 in Dillenburg, lebt heute in Berlin. Bis 1986 Studium der Architektur an der RWTH in Aachen. 1989 Gründung und Betrieb des eigenen Architekturbüros und weiterer verschiedener Architekturgesellschaften in Düsseldorf, Leipzig und Berlin mit zum Teil internationaler Beteiligung, sowie Mitglied bei Designers International, einem Zusammenschluß von Büros aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft.
Es besteht eine langjährige Berufserfahrung als Architekt in der selbstständigen Tätigkeit als Büroinhaber und geschäftsführender Gesellschafter von Kapitalgesellschaften, sowie in der intensiven Arbeit mit Menschen in der Projektsteuerung, im Consulting, im systemischen Coaching, im Konfliktmanagement und in der therapeutischen Arbeit. 2010 Berufung zum Handelsrichter am Landgericht Berlin. 2013 Ausbildung zum systemischen Wirtschaftsmediator an der IHK Potsdam. 2014 Ausbildung zum systemischen Coach bei ISCO AG Berlin, 2015 Ausbildung im Institut Christoph Mahr und Zulassung als Heilpraktiker für Psychotherapie. Fortlaufende Ausbildung und Schulungen in der psychotherapeutischen Arbeit. Christian Giese ist seit über 40 Jahren mit dem Segelsport verbunden. Er ist Segler mit Transatlantikerfahrung und führt als verantwortlicher Skipper Yachten mit unterschiedlicher Crewbesatzung. 2015 erfolgte die Gründung des U.L.F. Institut für Ungelöste LebensFragen in Berlin zusammen mit Susanne Knapp.







Susanne Knapp, Coach. Gründerin des U.L.F. Institut für Ungelöste LebensFragen. Systemgestalterin.


Susanne Knapp, geboren 1976 in Bergen auf Rügen, lebt mit ihrer Tochter in Berlin. Bis 2004 Musik- und Schauspielstudium, sowie Studium der Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik "Ernst Eisler" in Berlin. Seidem als freischaffende Regisseurin an verschiedenen Theatern und Festivals in Deutschland, Niederlande, Estland, Luxemburg tätig. Sie ist Dozentin für Gesang im Szenischen Unterricht und leitet Trainings für Improvisation. Sie ist Preisträgerin, Stipendiatin der Akademie der Künste Berlin. Zu ihrem Aufgabenbereich gehören Dokumentationen und Ausstellungskonzeptionen im Bereich Tanz, Theater, Konzert.
Susanne Knapp hat langjährige Erfahrung in der intensiven Arbeit mit Menschen und im Training von Gruppen auf und hinter der Bühne, im Orchestergraben, sowie im "wirklichen Leben".2014 Ausbildung zum systemischen Coach bei ISCO AG Berlin. Weiterbildung "Social Presencing Theatre", Arwana Hayashi.Sie ist engagiertes Fördermitglied von Pro Asyl, dem Zentrum für Politische Schönheit und Amnesty International.2015 erfolgte die Gründung des U.L.F. Institut für Ungelöste LebensFragen in Berlin zusammen mit Christian Giese.





Claudia Szombathy-Kraus, freie Dozentin und Trainerin am U.L.F.  Institut für Ungelöste LebensFragen.


Claudia Szombathy-Kraus, geboren 1957 in Köln. Studium der Grundschulpädagogik, Anschlussstudium am „Institut für Alternative Therapien in Köln und Düsseldorf mit Abschluss Psychotherapeutin IAT 1985. Es folgen Gründung und Betrieb einer eigenen psychotherapeutischen Praxis, „remedium -Zentrum für Beratung und Therapie“ bis 2008 in Bergisch Gladbach. Seit 1995 arbeitet sie mit systemischen Familienaufstellungen, später erweitert in die „Arbeit mit dem Farbigen Feld“, eine durch sie entwickelte Form psychologischer Beratungsarbeit unter Anwendung von Farbmatten und daraus resultierender Bild-Dynamik ohne vorherige Information. Von 2002 bis 2005 erfolgten Reisen, Fachkonferenzen und Seminare in USA, Canada und Alaska unter Anwendung der „Farbigen-Feld-Arbeit“, Gründung und Betreuung einer „Arbeit mit dem farbigen Feld-Arbeitsgruppe“ in Ottawa, Canada. 2009 erfolgte die Gründung einer fortbestehenden Praxisgemeinschaft in Erding. Bis heute besteht die Durchführung freier Beratung und Supervision innerhalb Deutschlands und Österreichs. Sie betreibt weiterhin verantwortlich eine ambulant betreute Wohngemeinschaft alter Menschen und entwickelte hieraus 2015 den gemeinnützigen Verein, “SENECA Alten-Wohn-Familie e.V.” in  Bergisch Gladbach.

             






Olga Weinert, Therapeutin, Coach und Supervisorin am U.L.F.  Institut für Ungelöste LebensFragen.


Olga Weinert, geboren 1971 in Berlin, studierte Bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin (UdK), sowie Lehramt  Sonderpädagogik an der Humboldt Universität Berlin. Anlässlich ihrer  Auslandsaufenthalte auf Hawai´i  wurde sie Mitglied des Hui No`eau visual Art Center Maui.  Die Ausbildung zur Kunsttherapeutin erfolgte am Campus Nauralis Berlin als Aufbaustudiengang mit anschliessender Tätigkeit in der klinischen Psychosomatik. Ihre Arbeit wird durch die Qualifikation der Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) und als Systhemischer Coach, Mediatorin und Supervisorin ergänzt. Im Verständnis der Lehre Rudolph Steiners folgte eine Ausbildung in anthroposophischer Sozialberatung und Sozialer Kunst durch das Institut für Lehrerbildung Dornach (Schweiz).
Olga Weinert arbeitet  in der tiefenpsychologisch orientierten Kunsttherapie, in ganzheitlicher Kunsttherapie,  kombiniert mit psychotherapeutischen Interventionen. Besondere Qualifikation erlangte Olga Weinert durch langjährige Mitarbeit in Wohngruppen der Spastikerhilfe Berlin, u.a. im pädagogischen Dienst und in ihrer Funktion der Einzelfallhilfe. In ihre Arbeit fließen Aspekte der gestalttherapeutischen Arbeit ein. In verschiedenen kunsttherapeutischen Settings (Einzel,  Paar-, Gruppenarbeit) führt sie die professionelle Vermittlung künstlerischer Techniken und Methoden kreativen therapeutischen Arbeitens durch. Farbmeditation, Ausdrucksmalen, Farbwand, begleitetes Malen (LOM), Wahrnehmungsübungen, Achtsamkeitstraining, Sinnesparcours, plastisches Arbeiten, Umsetzung und Begleitung eigener künstlerischer Projekte, Künstlercoaching, kunsthandwerkliche  Kurse, Selbsterfahrungsworkshops, sowie die Arbeit mit Kindern und Erwachsenen bestimmen ihr wesentliches Aktionsfeld.

Olga Weinert ist seit über 25 Jahren mit dem Pferdesport verbunden. Ihre therapeutische Arbeit fließt auch in der tiergestützten Therapie mit Islandpferden, in individuellen Persönlichkeitstrainings und im pferdegestütztem Coaching für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein. Sie führt die tiergestützte Therapie bei U.L.F. Institut für Ungelöste LebensFragen als zertifizierte Reit- und Lama-Therapeutin IfT (nach ISAAT) durch.